Prof. Dr. Lutz Bellmann

Lutz Bellmann war von 2000 bis 2021 Leiter des Forschungsbereichs „Betriebe und Beschäftigung“.  Er ist seit 2009 Inhaber des Lehrstuhls für Volkswirtschaftslehre, insbesondere Arbeitsökonomie, an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU). Zudem ist er seit 01.01.2022 Professor an der Nikolaus-Kopernikus-Universität Toruń. Er studierte Wirtschaftswissenschaften an der Leibniz Universität Hannover. Dort promovierte er 1985. 2004 erfolgte die Habilitation. Er nahm Lehrtätigkeiten an den Universitäten Bamberg, Basel, Hannover, Köln, Passau, Speyer, Trier, Tübingen und Würzburg wahr. Seit 1988 ist Lutz Bellmann im IAB, 25 Jahre lang leitete er  das IAB-Betriebspanel und von 2020 bis Ende 2021 die IAB-Studie „Betriebe in der Covid 19-Krise“.

Lutz Bellmann ist Fellow des Labor and Socio-Economic Research Center (LASER) der Universität Erlangen-Nürnberg und Research Fellow des IZA – Institute of Labor Economics. Er ist Mitglied verschiedener wissenschaftlicher Gremien u. a. Vorsitzender des Wissenschaftlichen Beirats des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) und Ko-Direktor des Instituts für freie Berufe in Nürnberg. Er ist Mitglied des Beirats des BayernFonds des Freistaats Bayern zur Stabilisierung von Unternehmen der Realwirtschaft in Bayern (berufen vom Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie) und des Beirats des Bildungscampus Nürnberg. Er beteiligt sich an den Bachelor-Studiengängen und Master-Studiengängen der Rechts- und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der FAU.