Martin Popp

Martin Popp studierte Volkswirtschaftslehre an der Friedrich-Schiller-Universität Jena, Universität Aberdeen sowie Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU). Seit 2017 ist er am IAB als Wissenschaftlicher Mitarbeiter beschäftigt. Daneben promoviert er als Stipendiat im Rahmen des Gemeinsamen Graduiertenprogramms von IAB und FAU (GradAB). Während seiner Promotion unternahm Martin Popp einen mehrwöchigen Forschungsaufenthalt am Institute for Evaluation of Labour Market and Education Policy (IFAU) in Uppsala. Seine Forschungsinteressen liegen in den Bereichen Arbeitsnachfrage, unvollkommener Wettbewerb im Arbeitsmarkt sowie Lohnungleichheit.