Verantwortlicher für die Datenverarbeitung

Verantwortlich für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten ist die Bundesagentur für Arbeit, vertreten durch den Vorstand, Regensburger Str. 104, 90478 Nürnberg.

Datenschutzbeauftragte

Die Datenschutzbeauftragte der BA, Frau Barbara Rüstemeier, erreichen Sie unter der Postanschrift: Bundesagentur für Arbeit, Justiziariat/Datenschutz/Compliance, Regensburger Str. 104, 90478 Nürnberg oder unter folgender E-Mail-Adresse: Zentrale.JDC-Datenschutz@arbeitsagentur.de.

Zugriffsdaten / Logfiles

Beim Aufruf unserer Online-Angebote oder beim Abruf einer Datei werden Informationen zu dieser Aktivität automatisch in Textdateien – auch Logfiles genannt – protokoliert: Die gespeicherten Informationen sind:

  • Die ersten zwei Bytes der IP-Adresse des Nutzers
  • Internet Service Provider des Nutzers
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs
  • aufgerufene Seite unseres Internetangebotes/Name der abgerufenen Datei
  • Websites, von denen das System des Nutzers auf unsere Internetseite gelangt
  • Websites, die vom System des Nutzers über unsere Website aufgerufen werden
  • übertragene Datenmenge
  • Meldung, ob der Zugriff / Abruf erfolgreich war
  • verwendeter Browser und Betriebssystem
  • verwendete Sitzungskennung (Session ID)

Die Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers findet nicht statt. Diese Informationen dienen dazu anonymisierte statistische Auswertungen über die Zugriffe auf dem Webangebot zu erheben. Sollten konkrete Hinweise auf eine rechtswidrige Nutzung existieren, behalten wir uns vor, die Logfiles nachträglich zu prüfen.

Mit der Protokollierung der Zugriffe verfolgen wir berechtigte Interessen im Sinne des Art. 6 lit. f der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), da nur so die Verfügbarkeit und die Integrität des Online-Angebots sichergestellt werden kann.

Cookies

Auf unserem Online-Angebot kommen sogenannte Session-Cookies zum Einsatz. Das sind kleine Textdateien die im lokalen Zwischenspeicher des Browsers gespeichert werden. Nach dem Schließen des Browsers, werden diese Cookies wieder gelöscht.

Sie können die Nutzung von Cookies in den meisten Browsern deaktivieren. Suchen Sie dafür die entsprechenden Einträge in den Datenschutzoptionen der Einstellungen Ihres Browsers.

In der Regel ist es möglich unser komplettes Angebot mit blockierten Cookies zu nutzen. Bei der Verwendung einzelner Funktionen und Formularen kann es aber technisch bedingt zu Störungen kommen.

SSL-Verschlüsselung

Um die von Ihnen, zum Beispiel bei Anfrageformularen, übermittelten Daten zu sichern, verschlüsseln wir den Datenverkehr zwischen Ihnen und unserem Angebot mit einer SSL-Verbindung.
Sie erkennen eine gesicherte Verbindung meistens an einem Schloss links oder rechts in der Adresszeile des Browsers.

Umgang mit Ihren Daten

Datenschutz bei den Informations-Angeboten des IAB für Journalistinnen und Journalisten

Die Nutzung der Informations-Angebote des IAB für Journalistinnen und Journalisten (Aufnahme in den Presseverteiler, IAB-Audiodienst und IAB-Newsletter) erfordern das Ausfüllen eines Online-Formulars und eine weitergehende Verarbeitung personenbezogener Daten.

Diese sind beim Presseverteiler: Anrede, Vorname, Name, Redaktion, Adresse, Telefon, E-Mail. Die Speicherung und Verwendung der Daten findet nur dann statt, wenn Sie uns diese übermitteln und ausdrücklich in die Speicherung und Verwendung einwilligen. Die Speicherung und Verwendung erfolgt ausschließlich, um Sie über die Arbeit und die Forschungsergebnisse des IAB informieren zu können und in dem zur Erreichung dieser Zwecke erforderlichen Umfang. Eine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte erfolgt nicht. Sie können sich jederzeit aus dem Presseverteiler streichen lassen, beispielsweise indem Sie uns eine entsprechende E-Mail an das Postfach presse@iab.de senden. Ihre Daten werden dann aus unserem Presseverteiler gelöscht.

Wenn Sie Dateien, die wir im Rahmen des IAB-Audiodienstes anbieten, herunterladen wollen, erheben wir neben Ihrer E-Mail-Adresse Angaben zu Ihrem Sender/Ihrer Firma, Ihrer Redaktion sowie wann der Audiobeitrag voraussichtlich verbreitet wird. Die in diesem Rahmen erhobenen Daten werden von uns automatisch nach fünf Jahren gelöscht. Die Speicherung und Verwendung dieser Daten dient dazu, um dieses Informationsangebot evaluieren zu können.

Newsletter

Bei der Anmeldung zum Newsletter wird die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse an eine Anwendung bei unserem Dienstleister Online-Service-Nürnberg (OSN) übertragen und dort in einer Abonnentenliste verwaltet. Ihre E-Mail-Adresse wird lediglich zum Zweck des Versands des IAB-Newsletters verwendet und gespeichert. Eine andere Nutzung dieser Daten findet nicht statt.

Für die Anmeldung  verwenden wir ein „Double-opt-in“-Verfahren, bei dem Sie nach dem Absenden des Formulars zur Bestellung des Newsletters, eine E-Mail an die angegebene E-Mail-Adresse erhalten. Dort finden Sie einen Link vor, mit dem Sie die Anmeldung bestätigen müssen. Erst ab diesem Zeitpunkt gilt Ihre Registrierung als abgeschlossen und Sie erhalten regelmäßig unseren Newsletter.
Sie können sich jederzeit unter http://www.iab.de/newsletter wieder vom IAB-Newsletter abmelden. Ihre E-Mail-Adresse wir dabei automatisch gelöscht.

Ihre Rechte auf Auskunft, Berichtigung und Löschung

Sie haben das Recht, kostenlos Auskunft über die von Ihnen gespeicherten persönlichen Daten und deren Nutzung zu erhalten.

Sie haben ebenfalls das Recht Ihre gespeicherten Daten bei uns berichtigen zu lassen.

Sofern die Daten nicht für eine vorgeschriebene Datenspeicherung zur Geschäftsabwicklung notwendig sind, können Sie eine Löschung Ihrer von uns erfassten persönlichen Daten anfordern.

Wenn Sie eine Auskunft, Berichtigung oder Löschung veranlassen möchten, können Sie das unter der im jeweiligen Angebot angegebenen Kontaktadresse anfordern.

Widerruf der Einwilligung

Werden Daten auf der Grundlage einer Einwilligung des Betroffenen verarbeitet, kann die Einwilligung jederzeit ohne Angabe von Gründen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden. Die bis zum Widerruf erfolgte Verarbeitung bleibt davon unberührt.

Beschwerderecht

Betroffene Personen haben die Möglichkeit, sich an die Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit (Husarenstr. 30 in 53117 Bonn) zu wenden, sofern sie der Meinung sind, dass die Verarbeitung der sie betreffenden Daten gegen die Datenschutzgrundverordnung verstößt.