13. Oktober 2020 | Interviews

Bernd Fitzenberger über aktuelle und künftige Herausforderungen für die Arbeitsmarktpolitik und seinen Start als IAB-Direktor

Andrea Kargus, Martin Schludi

Die Covid-19-Pandemie und ihre Folgen stellen das IAB in doppelter Hinsicht vor Herausforderungen für Forschung und Beratung ebenso wie für den Arbeits­alltag im Institut. Im Interview zieht der IAB-Direktor eine erste Zwischenbilanz und wagt einen Blick in die Zukunft. ...weiterlesen

8. Oktober 2020 | Lohn und Beschäftigung

Steigert sinnstiftende Arbeit die Bereitschaft zum Lohnverzicht?

Iris Kesternich, Heiner Schumacher, Stefan Schwarz, Bettina Siflinger

Dass die meisten Menschen ihre Arbeit auch als sinnstiftend erleben möchten, ist wenig überraschend. Doch welchen Stellenwert hat dieser Wunsch im Vergleich zu anderen Kriterien wie Gehalt oder Arbeitsplatzsicherheit? Sind Menschen bereit, für mehr Sinnhaftigkeit auf einen Teil ihres Gehalts zu verzichten? ...weiterlesen

2. Oktober 2020 | Serie „Corona-Krise: Folgen für den Arbeitsmarkt“

Folgen der Corona-Krise für die sozialen Sicherungssysteme im Ländervergleich

Kerstin Bruckmeier, Regina Konle-Seidl

Ähnlich wie in Deutschland hat die Corona-Krise auch in anderen Ländern Lücken in der sozialen Absicherung bestimmter Beschäftigtengruppen offenbart. Um diese in der Krise besser zu schützen, wurde eine Reihe von Sozialleistungen länderübergreifend ausgeweitet. ...weiterlesen

30. September 2020 | Bildung und Erwerbschancen

Berufsorientierung durch Schulen und Arbeitsagenturen ist für Jugendliche mit Migrationshintergrund besonders wichtig

Lisa Schwarz, Silke Anger, Ute Leber

Die Corona-Krise hat auch die Jobperspektiven für Jugendliche eingetrübt, insbesondere auf dem Ausbildungsmarkt. Dem Rückgang der Bewerberzahlen um gut 40.000 Bewerbungen im Vergleich zum Vorjahr stehen weit über 40.000 weniger gemeldete Ausbildungsstellen gegenüber ...weiterlesen

25. September 2020 | Serie „Corona-Krise: Folgen für den Arbeitsmarkt“

Kurzarbeit ist nicht alles: Was Betriebe tun, um Entlassungen in der Krise zu vermeiden

Lutz Bellmann, Christian Kagerl, Theresa Koch, Corinna König, Ute Leber, Malte Schierholz, Jens Stegmaier, Armin Aminian

In der Corona-Krise konnten die meisten Betriebe Entlassungen bislang vermeiden. Ein Instrument, das wesentlich hierzu beigetragen hat, ist die Kurzarbeit. Sie hat während der Pandemie einen historischen Höchststand erreicht. ...weiterlesen

Kurz notiert

1. Oktober 2020

Neueste Ergebnisse aus der IAB-Betriebsbefragung zur Covid-19-Krise

Wie stark sind die deutschen Betriebe aktuell noch von der Corona-Krise betroffen? Aufschluss darüber bieten Daten aus der 2. Welle der IAB-Studie „Betriebe in der Covid-19-Krise“ – differenziert nach Branchen und Betriebsgröße.  

30. Juni 2020

IAB-Infoplattform zu den Auswirkungen der Corona-Pandemie

Wirtschaft und Arbeitsmarkt stehen durch die Ausbreitung des Coronavirus vor großen Herausforderungen. Eine IAB-Infoplattform stellt Einschätzungen aus Forschung und Politik zu den Auswirkungen der Pandemie auf den Arbeitsmarkt, die wirtschaftliche Entwicklung und notwendige Maßnahmen in Deutschland zusammen.

3. September 2020

Der IAB-Jahresbericht 2019 ist da

Neue Forschungsthemen, neuer Direktor und neue Herausforderungen – was das IAB im Jahr 2019 beschäftigt hat, können Sie jetzt in unserem Jahresbericht nachlesen.  Der Jahresbericht 2019 steht ihnen zum kostenlosen Download zur Verfügung.

Grafik aktuell

Nur noch jeder fünfte Betrieb ist von der Corona-Krise stark negativ betroffen

21. September 2020

Bis Ende Mai 2020 war etwa ein Drittel der deutschen Betriebe nach eigenen Angaben überwiegend stark negativ von der Corona-Krise betroffen. Ende August beziehungsweise Anfang September belief sich dieser Anteil auf nur noch 21 Prozent. Deutlich zugelegt hat hingegen der Anteil der Betriebe, die sich für nicht betroffen halten oder bei denen sich positive und negative Auswirkungen die Waage halten. Weitere Informationen dazu finden Sie in den Ergebnisse aus Welle 1 der Studie "Betriebe in der Covid-19-Krise".

Das Balkendiagramm zeigt die Auswirkungen der Corona-Krise auf deutsche Betriebe. Die Werte basieren auf Angaben von insgesamt 1.556 Betrieben, die an der IAB-Betriebsbefragung „Betriebe in der Covid-19-Krise“ teilgenommen haben. Bis Ende Mai 2020 (Befragungswelle 1) war etwa ein Drittel der Betriebe nach eigenen Angaben überwiegend stark negativ von der Corona-Krise betroffen. Ende August beziehungsweise Anfang September (Befragungswelle 2) belief sich dieser Anteil auf nur noch 21 Prozent. Deutlich zugelegt hat hingegen der Anteil der Betriebe, die sich für nicht betroffen halten (von 20 % auf 27 %) oder bei denen sich positive und negative Auswirkungen die Waage halten (von 17% auf 27 %).