19. Februar 2018 | Serie

Serie „Leben und Arbeiten in der Zukunft“

Das Wissenschaftsjahr 2018, eine Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung, widmet sich den Arbeitswelten der Zukunft. Das IAB startet aus diesem Anlass die neue Serie „Leben und Arbeiten in der Zukunft“. Die in loser Folge erscheinenden (Gast-)Beiträge, Interviews und Kurzvideos widmen sich Themen wie Technologie und Arbeit, Kompetenzen und Arbeit oder Wissenschaft und Arbeit. ...weiterlesen

19. Februar 2018 | Serie „Leben und Arbeiten in der Zukunft“

„Es geht darum, Erfahrungswissen und neue digitale Kompetenzen zu verzahnen“. Ein Interview mit Britta Matthes und Katharina Dengler

Martin Schludi

Zum Wissenschaftsjahr 2018, einer Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung, startet das IAB die neue Serie „Leben und Arbeiten in der Zukunft“. Zum Auftakt sprechen die IAB-Forscherinnen Katharina Dengler und Britta Matthes im Interview über die Auswirkungen der Digitalisierung auf Berufe und Beschäftigung ...weiterlesen

16. Februar 2018 | Erwerbsverläufe, Flexibilität und Mobilität am Arbeitsmarkt

Arbeitszeitflexibilität ist primär arbeitgeberorientiert

Enzo Weber, Ines Zapf

Flexible Arbeitszeiten sind weiter auf dem Vormarsch. Während Betriebe sie für erforderlich halten, um auf Nachfrageveränderungen und Kundenwünsche reagieren zu können, ist Beschäftigten vor allem die bessere Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben wichtig. ...weiterlesen

12. Februar 2018 | Erwerbsformen

Zur Einschränkung befristeter Arbeitsverträge im Koalitionsvertrag

Christian Hohendanner

Die potenziellen Partner einer Großen Koalition haben sich auf eine deutliche Eindämmung von Befristungen verständigt. Die Reformvorschläge sind nicht ohne Risiken, gleichwohl dürften sich die negativen Auswirkungen angesichts der guten Konjunktur in Grenzen halten. ...weiterlesen

8. Februar 2018 | Erwerbsformen

Raus aus der Minijob-Falle! Sieben Ansatzpunkte für Reformen

Ulrich Walwei

Minijobs sind ein zweischneidiges Schwert – auch für die Unternehmen. Denn für viele Minijobber lohnt es sich bislang nicht, länger zu arbeiten. Dies läuft nicht zuletzt dem Ziel der Fachkräftesicherung diametral entgegen. ...weiterlesen

2. Februar 2018 | Personengruppen

Glücksförderung lohnt sich! Wer benachteiligten Jugendlichen den Weg ins Erwerbsleben erleichtern will, muss positive Impulse setzen

Helen Schropp

Junge Menschen, denen der Übergang von der Schule in Ausbildung oder Arbeit misslingt, weisen nicht selten verhaltensbezogene, emotionale und kognitive Probleme auf. ...weiterlesen

24. Januar 2018 | Lohn und Beschäftigung

Mehr Arbeitsanreize für einkommensschwache Familien schaffen

Kerstin Bruckmeier, Jannek Mühlhan, Andreas Peichl

Unser Steuer-, Abgaben- und Transfersystem ist gerade für Familien am unteren Ende der Einkommensskala nur bedingt leistungsgerecht. Es gilt daher, Steuern, Sozialabgaben und Transferleistungen so aufeinander abzustimmen, dass sich (zusätzliche) Erwerbsarbeit in jedem Fall lohnt. ...weiterlesen

16. Januar 2018 | Berufliche Arbeitsmärkte

Entgelte von Pflegekräften – weiterhin große Unterschiede zwischen Berufen und Regionen

Holger Seibert, Jeanette Carstensen, Doris Wiethölter

Der Pflegebranche fehlen Fachkräfte. In der politischen Diskussion wird in diesem Zusammenhang immer wieder betont, dass gerade in der Altenpflege zu niedrige Löhne gezahlt würden. Seit dem Jahr 2012 sind die Entgelte im Pflegebereich im Großen und Ganzen entsprechend der allgemeinen Lohnentwicklung gestiegen. Dabei ist das Lohngefälle zwischen Kranken- und Altenpflege weitgehend konstant geblieben. ...weiterlesen

Kurz notiert

29. Januar 2018

IAB-Direktor Joachim Möller über eine Reform befristeter Arbeitsverträge

In einem Beitrag für SPIEGEL-ONLINE spricht sich IAB-Direktor Joachim Möller dafür aus, dass Arbeitgeber von befristet Beschäftigten, den kompletten Beitrag zur Arbeitslosenversicherung übernehmen.

2. Januar 2018

„Das IAB ist stolz auf sein Betriebspanel“

Aus Anlass des 25-jährigen Bestehens des IAB-Betriebspanels fand am 4. und 5. Oktober 2017 in Nürnberg der „2017 International Workshop on Establishment Panel Analyses“ statt.

6. November 2017

Zuwanderungsmonitor

Der monatlich erscheinende Zuwanderungsmonitor des IAB analysiert Zuwanderung, Beschäftigung und Arbeitslosigkeit von Geflüchteten und anderen Migrantengruppen in Deutschland.

Grafik aktuell

IAB-Arbeitsmarktbarometer auf Rekordstand

12. Februar 2018

Das IAB-Arbeitsmarktbarometer hat im Januar den bisherigen Rekordstand aus dem Jahr 2011 wieder erreicht. Der Frühindikator des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) steigt gegenüber dem Vormonat um 0,1 auf 105,0 Punkte. Damit zeigen sich sehr gute Aussichten für die Entwicklung des Arbeitsmarkts in den kommenden Monaten. Ausführlichere Informationen finden Sie auf der Website des IAB.