Mit einer sog. „Zufallsstichprobe“ können  Aussagen über eine unbekannte „Grundgesamtheit“ getroffen werden. Der Wertebereich, in dem der interessierende Parameter der Grundgesamtheit mit einer bestimmten Wahrscheinlichkeit erwartet wird, wird als Konfidenzintervall  bezeichnet.