Isabell Klingert

Isabell Klingert studierte Europawissenschaften sowie Management and Economics in Chemnitz, Olomouc (Tschechien) und Berlin. Anschließend arbeitete sie von 2010 bis 2012 als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Bundesamt für Migration und Flüchtlinge zum Thema „Arbeitsmigration von Selbständigen, Forschern und Hochqualifizierten“. Ab 2012 leitete sie den Bereich „Frauen und Erwerbstätigkeit“ am Forschungsinstitut betriebliche Bildung, bis sie 2014 als Referentin im Bereich „Wirkungsanalyse“ zur Zentrale der Bundesagentur für Arbeit kam. Seit Februar 2015 ist sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin am IAB tätig, erst in der Stabsstelle Forschungskoordination und nun im Forschungsbereich „Erwerbslosigkeit und Teilhabe”.