Dr. Yuliya Kosyakova

Yuliya Kosyakova ist seit April 2016 als Wissenschaftliche Mitarbeiterin am IAB tätig. Am IAB koordiniert sie, u.a., die IAB-BAMF-SOEP Befragung von Geflüchteten (zusammen mit Herbert Brücker) und leitet die IAB Arbeitsgruppe „Folgen der Corona-Pandemie“ (zusammen mit Laura Pohlan). Seit 2020 ist sie Lehrbeauftragte an der Universität Bamberg. Zwischen 2019 und 2020 war sie Lehrbeauftragte an der Universität Mannheim. Sie studierte Ökonomie (European Economic Studies, MSc) an der Universität Bamberg und schloss 2016 ihre Promotion in Soziologie an dem Europäischen Hochschulinstitut (EUI) in Florenz ab. Von 2011 bis 2016 war sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin in dem ERC-finanzierten internationalen Forschungsprojekt eduLIFE (‘Education as a Lifelong Process – Comparing Educational Trajectories in Modern Societies’) tätig, welches im Fachbereich für Politik- und Sozialwissenschaften des Europäischen Hochschulinstituts angesiedelt war.

Ihre Forschungsinteressen beziehen sich auf Arbeitsmarkt und Berufsforschung, Migration und Flüchtlingsforschung, internationale Vergleiche, soziale Ungleichheiten, Geschlechterungleichheiten, Lebenslaufforschung, und quantitative Datenanalyse.

Weitere Details können auf www.kosyakova.org gefunden werden.